Aktuelles

16.11.2015 – Ortsvereinssitzung

Begrüßung

Werner begrüßt die Anwesenden und stellt fest, daß mit Ernst Haslauer ein Gemeinderat anwesend ist. Besonders begrüßt wird Dennis Ossadnik, der hergezogen ist und sich vorstellt. Er kommt aus Dortmund und ist seit 10 Jahren Mitglied, hat zwei Kinder, wollte nicht mehr in eine Großstadt und wohnt in Walleshausen.

Aktuelles und Bericht aus dem Gemeinderat

Ernst sagt, daß es nicht viel Neues gibt. Für den St. Ottilien Acker gab es den Antrag auf Aufstellung eines Bebauungsplanes, aber zurück gestellt wurde, weil der städtebauliche Vertrag noch nicht existiert und St. Ottilien mögliche Ausgleichsflächen nicht zur Verfügung stellen möchte. In der nächsten Sitzung wird das Feuerwehrhaus wieder behandelt, d.h. Aufträge vergeben. Es gibt eine leichte Kostensteigerung. Bgm Lehmann ist wieder im Amt, hat aber immer noch Probleme mit dem Arm. Beim Bauträger-Projekt gegenüber der Tankstelle wurde die hohe GFZ übersehen – es wird viel größer gebaut als gedacht, das gemeindliche Einvernehmen wurde erteilt. Dennis merkt an, daß es in Kaltenberg für Fußgänger sehr gefährlich ist, vom REWE in den Ort Kaltenberg zu kommen. Gerds Kommentar zur Bürgerversammlung in Kaltenberg: ich wäre besser daheim geblieben. Ernst meint, bis auf Walleshausen sind die Bürgerversammlungen immer schlecht besucht.

Situation Asylsuchende

Im Heuweg sind 24 Asylsuchende untergebracht. Am Bahnhof sind die Unterkünfte im Bau und sollten bis Weihnachten fertig sein. Es soll auch WLAN eingerichtet werden, weil damit das Telefonieren billiger wird. Im Moment sind 60 Personen vorgesehen, es könnte aber noch aufgestockt werden. Zur Zeit gibt es das planerische Problem, daß Frauen die duschen wollen, an den Urinalen der Männertoiletten vorbei müssen. Es ist nicht klar, aus welchen Ländern die Asylsuchenden kommen werden. Hermann meint: die bisher da sind, fallen im Ort fast nicht auf. Anerkannte Asylbewerber müssten eigentlich von der Gemeinde vorübergehend untergebracht werden, der Landrat hat aber zugesagt, daß der Landkreis das übernehmen wird.

Weihnachtsfeier

Es findet auf allg. Wunsch eine Weihnachtsfeier statt: Termin ist der 16.12.in Kbg, Gerd macht Musik und es gibt was zu essen.

Sonstiges

Gerd moniert, daß die Gemeindearbeiter noch keine Bänke aufgestellt haben, obwohl das Wetter so gut war. Ernst merkt an, daß die Bauhofmitarbeiter nach Aussage des Bgm ausgelastet sind. Es würde bei nächster Gelegenheit gemacht.

Termin für die nächste OV-Sitzung ist der 20. oder 27.1. – wird bei der Weihnachtsfeier nochmal abgestimmt.